Ana Chumachenco

Italie

Violine
Jury des Wettbewerbs

Die in Italien geborene Geigerin Ana Chumachenco begann im Alter von vier Jahren mit ihrem Vater ihr Instrument zu studieren. Als frühreifes Kind besuchte sie die Klasse von Meister Ljerko Spiller in Buenos Aires – wo sie bis zu ihrem siebzehnten Lebensjahr lebte. 1963, als sie 18 Jahre alt war, flog sie nach Europa zurück, wo sie sich selbst perfektionierte – und gewann die Goldmedaille beim Carl Flesch-Wettbewerb in London. In diesen Jahren gewann sie Silber beim prestigeträchtigen Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel und nahm Unterricht bei Yehudi Menuhin, Joseph Szigeti und Sandor Vegh.

Ana Chumachenco entdeckt sehr schnell eine wirkliche Berufung für die Übertragung der Musik; So nimmt sie viele Schüler und gibt Meisterkurse, während sie weiterhin regelmäßig auf der ganzen Welt spielt. Sie ist jetzt für den Geigenunterricht an der Hochschule für Musik und Theater in München zuständig.

Ana Chumachenco ist außerdem regelmäßiger Gast in der Jury des Jean-Sibelius-Wettbewerbs in Helsinki und des Königin-Elisabeth-Wettbewerbs in Brüssel.

Galerie de photos Pictures gallery Fotogalerie