Antonio Meneses

Brasilien

Violoncello
Wettbewerbsjurymitglied

Antonio Meneses, 1957 in Brasilien geboren, begann im Alter von zehn Jahren Violoncello zu spielen. Der berühmte Cellist Antonio Janigro wurde auf Antonio Meneses aufmerksam, als dieser sich mit 16 Jahren auf einer Tournee durch Südamerika befand. Janigro brachte ihn nach Europa und wurde sein Professor. 1977 gewann Meneses den Münchner Wettbewerb und 1982 die Goldmedaille beim Tschaikowsky-Wettbewerb. Dies war der Beginn einer grossen Karriere, in der die Kammermusik immer eine Vorrangstellung einnehmen würde. So wurde er Cellist des Beaux Arts Trio in seiner endgültigen Formation und spielt an Seite der Grössten (Menahem Pressler, Maria Joao Pires…). Eine beeindruckende Diskographie spiegelt diese Kooperationen wider.

Galerie de photos Pictures gallery Fotogalerie

Vidéos Videos Videos