27
08
20:00

Kolja Blacher - Sergei Babayan - Sergei Krylov

Description Description Beschreibung

Entdeckungen

 

Wer war Mademoiselle Jeunehomme? Dieses Rätsel, das die Mozartanhänger lange Zeit faszinierte, scheint 2006 dank des Musikwissenschaftlers Michael Lorenz eine Erklärung gefunden zu haben. Die französische Pianistin, Widmungsträgerin von Mozarts Neuntem Klavierkonzert, deren wahre Identität bis dahin unbekannt geblieben war, wäre Louise Victoire Jenamy gewesen. Sie war die Tochter von Jean-Georges Noverre, einem Tänzer und Choreograph, der mit dem Komponisten befreundet war. Der Schleier wurde somit gelüftet. Es ist ein Sieg für die Wissenschaft, was ja immer ermutigend ist. Andererseits ist das Geheimnis verflogen, was ein wenig traurig stimmt. Zum Glück bleibt uns die Musik – weit über diesen wissenschaftlichen Überlegungen – erhalten. Denn dieses neunte Klavierkonzert, das 1777 in Salzburg komponiert wurde, ist eines der ersten Meisterwerke des erwachsenen Mozart. Und von Anfang bis zum Schluss gilt es als Wunder der Entdeckung. Alfred Einstein, dessen Analysen oft als weitsichtig gelten, geht in seinen Äusserungen so weit, dass er bestimmte Passagen als « vorbeethovenische » bezeichnet…

 

In Anlehnung an diesen Gedanken beschlossen die Interpreten dieses erstaunlichen Abends, nach der Ehrung von Mozart auch Beethoven zu würdigen. Sie werden dabei vom Orchester zum Kammerkonzert übergehen. Die Kreutzer-Sonate des Bonner Komponisten vervollständigt dieses reichhaltige Programm. Sie wurde zwischen 1802 und 1803 komponiert und ist die längste und (zumindest für den Geiger) die schwierigste der zehn Sonaten für Violine und Klavier, welche Beethoven komponiert hatte. Sie ist dem französischen Geiger Rodolphe Kreutzer gewidmet. Ihren Spitznamen verdankt sie dieser berühmt gewordenen Widmung – was nicht ohne Ironie ist, denn der erwähnte Geiger weigerte sich, die Sonate während seiner Karriere aufzuführen, da sie zu schwierig und nach seinen Worten « für die Ohren des Publikums
unverständlich » sei. Alles in allem erwartet uns also ein Avantgarde-Konzert, zu dem Kolja Blacher, Sergei Babayan und Sergei Krylov Sie heute Abend einladen.

 

Ihr seid herzlich willkommen!

 

Kolja Blacher, Geige, Sergei Babayan, Klavier, Sergei Krylov, Leitung
Litauisches Kammerorchester
Werke von L. van Beethoven und W.-A. Mozart.

Artistes Artists Künstler

Lieu du concert Concert location Konzertort

Théâtre de Valère
rue du Vieux Collège 22
1950 Sion
Schweiz

Loading Map....