20
08
20:00

S. Makarova, P. Vernikov, M. Mercelli, J. Zilberquit & F. Korobov

Kasse >>>>>>

Description Description Beschreibung

Nach der erzwungenen Stille, die das Jahr 2020 mit sich brachte, ist es nun Zeit, um für Musik und Freude Platz zu schaffen. Das Georgische Kammerorchester Ingolstadt, unter der Leitung des russischen Dirigenten Felix Korobov, wird diese diesjährigen Feierlichkeiten in Sitten eröffnen. Angeboten wird ein abwechslungsreiches Programm, das die Idee der Tradition, die dem « klassischen » Repertoire zugrunde liegt, hinterfragt.

Wie kann sich ein Werk von einem Komponisten zum anderen, von einer Epoche zur anderen fortbewegen? Durch welche sukzessiven Verwandlungen erreichen uns manchmal diese stummen Seiten? Welchen Blick werfen die heutigen Interpreten auf das Erbgut, das ihr Repertoire beinhaltet? An diesem Abend können sich die Mäander eines musikalischen Gedächtnisses, das reiche, jahrhundertelange Kreationen beinhaltet, zwischen Hommagen, Augenzwinkern, Pastiches und Reverenzen auf einem gewundenen und träumerischen Weg entfalten.

So wird ein Konzert von Vivaldi, das Bach als Teenager transkribierte, von Julia Zilberquit arrangiert. Sie versucht mit ihrer zeitgenössischen, zutiefst konkreten Sensibilität den Notentext an die Möglichkeiten des modernen Klaviers anzupassen.

Wir werden auch einen Traum von Schubert hören – geboren in den baltischen Landschaften von Vidmantas Bartulis… und die melancholischen Ruinen, betrachtet von Sollima. Und dann noch eine Kreation von Michael Nyman und eine weitere, In Memory of Giya, von Josef Bardanashvili, welche die Erinnerung an den grossen Giya Kancheli wiederbeleben und – ausserhalb des Grabes – an seinen glorreichen Schatten erinnern lässt. Und dann Schubert, unvermeidlich.

Allen ein wunderschönes Fest!

Programme Program Programm

Concerto en ré mineur, RV 565  /  A.Vivaldi (arr. J. Zilberquit)

Concerto n°2 "Out of the ruins" pour flûte et cordes (Weltpremiere)  /  M. Nyman

"Contrafactus" pour flûte et cordes  /  G. Sollima

Fantasia, Mama! I dream Schubert!  /  V. Bartulis (arr. Pushakrev-Bardanashvili)

In Memory of Giya" pour violons, piano et orchestre (Weltpremiere)  /  J. Bardanashvili

Cinq menuets et six trios, D89  /  F. Schubert

Artistes Artists Künstler

Lieu du concert Concert location Konzertort

Ferme-Asile
Promenade des Pêcheurs 10
1950 Sion
Schweiz

Chargement de la carte…

Partenaires Partners Partner